DIE SCHLACHT BEI POLTAWA  
    Geschichte Daten und Ereignisse Persönlichkeiten  Poltawa Sehenswürdigkeiten Fotogalerie Karten  Virtuelles Museum Waffen Uniform Münzen und Medaillen Fahnen Gemälde
Fotoalbum Poltawa Neuigkeiten Über uns Mitwirkende
Hauptseite


   
Petersruhe
 
Foto-Galerie   

Petersruhe   Im Jahre 1817, bevor Zar Alexander II. Poltawa besuchte, wurde in Poltawa auf Befehl des kleinrussischen Generalgouverneurs Fürst Repnin das Denkmal Peter des I. errichtet. Dieses baute man an der Stelle, an der sich Zar Peter I. im Haus des Kosaken Magnenkos, in der Wohnung des Kommandanten der Festung Poltawa Oberst A.S. Kelins nach der Schlacht von Poltawa ausgeruht hatte. Das Denkmal besaß die Form eines spitzen, pyramidenartigen Obelisken mit Kupferverzierungen. Im Jahre 1847 befahl Zar Nikolaj I. an dieser Stelle ein neues Denkmal zu bauen. A.P. Brjullow, Professor der Architektur, baute es in Form einer massiven rechteckigen Säule auf einem Sockel aus Granit. Oben auf der Säule wurden als Ruhe symbolisierendes Ensemble Helm, Lorbeer, Schild und Schwert angebracht.
  Von der Seite der Erlöserkirche her wurde auf dem Denkmal folgende Innschrift angebracht: "Hier hat sich Peter I. nach seinem Werk ausgeruht. 27. Juni 1709". Unter der Innschrift befindet sich ein Wappen des Russischen Imperiums in Form eines Flachreliefs, unter diesem eine bronzene Tafel mit folgendem Text: "Erbaut am 27. Juni 1849 während der Regierungszeit des Zaren Nikolaj I.". Darunter befindet sich ebenfalls in der Form eines Flachreliefs ein sich ausruhender Löwe. Die Säulen der Umzäunung haben die Form von in der Erde verankerten Geschützen. Bald nach dem Jahr 1921 wurde die Bronzetafel demontiert. Während der deutschen Okkupation wurden alle Bronzeteile des Denkmals nach Deutschland gebracht. Anfang der 50er Jahre des XX. Jahrhunderts wurde das Denkmal dann im ursprünglichen Aussehen rekonstruiert, ausgenommen die Bronzetafel.

 hoch  ...zurück